Ab 4 Jahren können Kinder in meinem Studio erste Grundkenntnisse des Tanzes auf spielerische Art erlernen. Musikalität, Rhythmus, Technik und Grundbewegungen werden kindgemäß erarbeitet.


Ab Schulalter beginnen wir langsam, die Kinder mit einfachen Ballettübungen zu erziehen. Danach ergänzen leichte Tänze die Unterrichtsstunde.

Im Alter von 10-12 Jahren wird es genau wie in der Schule immer anspruchsvoller.

 

Die Kinder lernen die französischen Fachausdrücke und werden zu exakter Arbeit und Disziplin angehalten. In diesem Alter entdeckt man eventuelle Talente und versucht, sie zu fördern, zum Beispiel durch eine zweite wöchentliche Unterrichtsstunde.

Ab 12 Jahren können wir bei körperlich gut konditionierten Kindern mit dem sorgfältigen Unterricht auf der Spitze beginnen.

Parallel gibt es natürlich Kinder, die "keinen Bock" auf klassisch haben. Dann ist eine Funky-Jazz Stunde bei Olga die richtige Alternative. Aber auch hier herrscht Disziplin: Anregungen werden gerne berücksichtigt, aber es macht nicht jeder einfach nur das, was er gerne will.

Für Alle, die bis jetzt dabei geblieben sind, beginnt nun die wirkliche Arbeit: Gleichzeitig zu den gesteigerten Anforderungen der Schule werden auch hier die Ansprüche immer größer.

  

Für manche beginnt hier die große Liebe zum Tanz.

Alina vor 12 Jahren

Alina heute